Tesla Fahrzeuge auf deutschen Straßen

Während Tesla Fahrzeuge in Ländern wie Norwegen schon zum alltäglichen Straßenbild gehören, sind sie hierzulande fast noch eine Rarität. Kein Wunder, hat doch das skandinavische Land vor einigen Jahren damit begonnen, den Verkauf von Elektroautos massiv mit Steuererleichterungen und anderen Privilegien anzukurbeln, was auch geglückt ist. Mittlerweile sind 30 % der Fahrzeuge in der Hauptstadt Oslo Elektroautos. Ein Mittelklasse-E-Auto ist im Moment noch um ein vielfaches teurer als ein vergleichbares Modell mit Verbrennungsmotor. Tesla bietet aktuell drei verschiedene Modelle an. Das wohl bekannteste ist der Tesla S, den es wiederum auch in verschiedenen Versionen gibt, das Modell 3 und der Allrad-Crossover Modell X. Die Tesla Fahrzeuge sind bekannt für ihre zur Zeit unschlagbare Reichweite von 400 bis 500 Kilometern. Wobei wir hier schon an einem der Knackpunkte angekommen sind, die neben dem Preis einem Durchbruch der Elektroautos noch im Wege stehen. Der Ausbau eines zuverlässigen und engmaschigen Netzes an Ladestationen kostet Geld und ist in einem dicht besiedelten Land wie Deutschland auch nicht ohne Weiteres möglich. Tesla hat für die dieses Problem sogenannte Supercharger entwickelt, die ein Aufladen des Motors innerhalb weniger Minuten ermöglichen.

(Visited 91 times, 1 visits today)